Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Heute bestellt, Morgen versandt
Gratis Versand ab € 50
Verlängerte Rückgabefrist bis 31. Januar 2023
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Welcher Abziehriemen ist der richtige für mich?

Mit einem Streichriemen werden die Messer nach dem Schärfen präzise geschliffen. Durch das Abziehen glänzen Deine Messer noch mehr. Verschiedene Streichriemen sind für unterschiedliche Messer und Bedingungen geeignet. Ein offenes Rasiermesser beispielsweise muss ganz anders behandelt werden als ein Outdoor-Messer. Wann ist es besser, einen Rasiergürtel und wann ein Paddel zu benutzen? Wir erklären es Dir!

Abziehen mit einem Streichriemen

Der Abziehreimen ist eigentlich für jedes Messer gut geeignet. Sowohl ein Rasiermesser, als auch ein Taschen- oder Survivalmesser kann mit einem Streichriemen einen perfekten Schliff bekommen. Messer mit einer etwas komplexeren Klinge z. B. ein Messer von Fällkniven bekommt man mit einem Streichriemen wieder rasiermesserscharf. Das runde Profil der konvexen Klinge, bekommt man mit einem Hängeriemen wieder rasiermesserscharf. Da man bei einem Hängeriemen selbst die Spannung und den Winkel einstellen kann, kann man dem runden Profil der Klinge leicht folgen.

Ein Streichriemen eignet sich auch für die tägliche Pflege Deiner Messer. Der Spannriemen lässt sich ganz einfach an einem Haken an der Wand befestigen. So bekommen Deine Messer, täglich die richtige Pflege.

Bei einem Spannschraubriemen für Rasiermesser, musst Du selbst die Spannung am Gurt bestimmst. Du musst also selbst dafür sorgen, dass Deine Lederoberfläche tatsächlich flach ist. Als Anfänger ist das ein Risiko. Bist Du ein Beginner? Dann ist ein Lederstreichriemen für Outdoor-Messer und ein Spannschraubriemen für Deine Rasiermesser, eine bessere Wahl sein.

Stroppen auf einem Stropping Paddle

Ein Stropping Paddle ist eine gute Wahl für das Stroppen während eines Campingausflugs oder beim Wandern. Stropping Paddles gibt es in verschiedenen Größen. Ein kleines Stropping Paddle ist praktisch für unterwegs. Ein großes Stropping Paddle ist praktischer, wenn Du große Messer schleifen willst. Man kann an größere Outdoor-Messer denken, aber zum Beispiel auch an Küchenmesser. So können japanische Küchenmesser nach dem Schleifen auf japanischen Wassersteinen noch ein wenig weiter geschärft werden. Dies kann mit einem Rasiergürtel, aber auch mit einem großen Stropping Paddle geschehen.

Ein Stropping Paddle ist einfach ein Stück Leder auf einer harten Unterlage. Da das Leder auf einer harten Unterlage liegt, kann man leicht etwas mehr Druck auf die Klinge ausüben. Vor allem, wenn man gerade erst mit dem Abziehen eines Messers beginnt, ziehen viele Leute die ersten Male etwas fester und bewegen sich dann zum Ende hin immer leichter über den Streichriemen. Die harte Oberfläche sorgt dafür, dass Dein Leder immer 100 % flach und gleichmäßig bleibt. Auch das Auftragen der Abziehpaste wird dadurch oft erleichtert.

Abziehen auf einem Spanngurt

Ein Spanngurt kann sowohl für Outdoor-, Küchen- und offene Rasiermesser verwendet werden. Das Abziehen mit einem Spannriemen ist ein Mittelweg zwischen dem Stroppen mit einem Scherriemen und dem Stroppen mit einem Stropping Paddle. Ein Spannriemen ist im Grunde ein dickerer Spannriemen, der auf einen Rahmen gespannt ist. Durch Hochdrehen des Griffs kannst Du die Spannung des Riemens einstellen. Du musst also nicht auf die Spannung des Riemens achten, während Du abziehst: Das übernimmt der Rahmen.

Praktischerweise ist das Leder auch ein bisschen dicker. Falls Du einen Fehler am Gürtel machst, kannst Du die Schneide immer noch ausschleifen. Solltest Du mit einem Rasiergürtel versehentlich in das Leder schneiden, kannst Du plötzlich stolzer Besitzer von zwei (halben) Gürteln sein. Außerdem ist es natürlich praktisch, dass man keinen Haken an der Wand braucht.

Andere Materialien zur Verwendung als Strop

Das am häufigsten verwendete Material für einen Strop ist Leder. Dies wird traditionell überall verwendet. Beliebte Alternativen für echte Schlaufenfans sind russisches Juchtenleder oder sogar Känguruleder. Neben verschiedenen Ledern können aber auch andere Materialien als Strop verwendet werden. Du kannst an beliebte Materialien wie Zeitungspapier, Jeansstoff, Balsaholz oder Ahornholz denken. Es ist jedoch ratsam, hier Poliermittel zu verwenden, z. B. Abziehpaste, Spray oder Paste.

Zeitungspapier wird dann so fest wie möglich auf einen harten Untergrund befestigt und mit einem Diamatspray besprüht. Dann kann das Messer mit leichten Bewegungen, sanft über die Zeitung gezogen werden.

Für Ahorn- oder Balsaholz benötigst Du ein sehr flaches Stück Holz, ohne Mängel wie Äste oder andere Beschädigungen. Dann sprühst Du auch hier eine Diamantemulsion auf. Danach kannst Du auch hiermit Dein Messer vorsichtig abziehen.

Je nach Korngröße/Beißkraft der Emulsion kann hiermit ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden. Für alle Riemen gilt: lieber dreimal leicht über den Riemen zu gehen als einmal zu hart!

Wenn Du einen normalen Lederstreichiemen verwendest, ist es wichtig, dass Du ihn richtig pflegst. Schließlich kann Leder austrocknen, wodurch Risse entstehen. Wie Du Deinen Strop am besten pflegst, erklären wir Dir gerne.