Heute bestellt, Montag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
9,8
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

Taschenlampen & Batterien

LED-Taschenlampen mit AAA-Batterien, klein und kompakt!

Durch ihr geringes Format werden AAA-Batterien häufig in kleinen Schlüsselbund-Taschenlampen verwendet. Diese kleinen Lampen lassen sich sehr einfach immer mitnehmen, ohne dass sie hinderlich sind. 

Lass Dich allerdings von der kompakten Größe einer AAA-Lampe nicht täuschen. Eine Fenix E01 bietet beispielsweise mit 13 Lumen Licht für 16,5 Stunden. Mit diesen 13 Lumen liefert die kleine Lampe mehr als genügend Licht, um ein Schlüsselloch zu finden oder bei Stromausfall nicht zu stolpern.

Ein wichtiger Vorteil von Taschenlampen mit AAA-Batterien ist auch, dass die Batterien überall erhältlich sind. In jedem Haushalt sind meistens ein paar dieser Batterien in einer Schublade zu finden. Und sollte dies nicht der Fall sein, kann man sie in jedem Supermarkt leicht und günstig kaufen. Dabei kannst Du selbst entscheiden, ob Du lieber nicht aufladbare Alkaline oder Lithium-Batterien für den einmaligen Gebrauch oder ein Set guter aufladbarer NiMH-Akkus verwenden möchtest. Diese lassen sich natürlich immer wieder nutzen.

NiMH

Aufladbare NiMH-Akkus sind sehr gut für Lampen mit hoher Lichtleistung geeignet und zudem sehr günstig. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen mit verschiedenen Kapazitäten. Jede Ausführung hat ihre Vor- und Nachteile. Akkus mit einer höheren Kapazität sind häufig anfälliger für Selbstentladung. In der Praxis bedeutet dies, dass sie regelmäßig gebraucht und aufgeladen werden müssen. Die aufladbaren Batterien mit einer geringeren Kapazität sind oft weniger anfällig für Selbstentladung. Sie können daher länger ungenutzt liegen bleiben, ohne dass ihre Ladung abnimmt.

Alkaline

Die gebräuchlichste Variante ist die Alkaline-Ausführung. Diese Batterien sind praktisch in fast allen Läden zu finden. Obwohl nicht aufladbar, haben sie den wichtigen Vorteil, dass sie ziemlich günstig sind. Außerdem halten sie ihre Ladung ca. 4 Jahre lang. Alkalinebatterien sind jedoch für Taschenlampen, die eine höhere Stromstärke erfordern, nicht ganz so geeignet. Sie haben außerdem den Nachteil, dass sie nach einiger Zeit auslaufen können.

Lithium

Die etwas teureren Lithiumbatterien liefern eine höhere Stromstärke als die Alkalinebatterien. Fast alle LED-Taschenlampen, die mit Alkaline Batterien betrieben werden, funktionieren auch mit Lithium-Batterien gut. Bei Taschenlampen mit einer Glühlampe ist allerdings Vorsicht geboten. Durch die höhere Stromstärke können einige der kleinen Birnchen durchbrennen. Das hängt von den Eigenschaften der verwendeten Lithium-Batterien ab. Achte vor dem Einsetzen der Batterie also auf die Lichtquelle DeinerLampe. Umgekehrt lassen sich Alkaline Penlites sehr wohl in Lampen mit Lithium-Batterien verwenden.