Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Vor 15.30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt
Gratis Versand ab € 50
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Dutch Oven Einbrennen und Reinigung

Ein gusseiserner Dutch Oven ist ein vielseitiges Kochwerkzeug, das schon seit Jahrhunderten verwendet wird. Das gusseiserne Material sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und eignet sich damit perfekt für Slowcooking, Braten und Backen. Damit Du Deinen Dutch Oven in vollen Zügen genießen kannst, ist es wichtig, ihn richtig einzubrennen, regelmäßig zu reinigen und gut zu pflegen. In diesem Artikel werden wir die Schritte zum Einbrennen, Reinigen und Pflegen Deines neuen gusseisernen Dutch Oven besprechen, damit Du jahrelang Freude daran hast.

Für eine natürliche Antihaftbeschichtung Deines Dutch Ovens und um das Eisen gegen Rost gut zu schützen, musst Du Deinen Oven zunächst einbrennen. Wir geben Dir dazu alle nötigen Tipps und erklären Dir den ganzen Prozeß des Einbrennens. Danach zeigen wir Dir wie Du Deinen Dutch Oven nach Gebrauch reinigen kannst. Denn mit der richtigen Pflege bleibt dein gusseiserner Dutch Oven ein zuverlässiger Partner in Deiner Küche. Eine Investering, von der Du langfristig genießen kannst. Les hier alles Wissenswerte zum Einbrennen, Reinigen und Pflegen Deines gusseisernen Dutch Ovens.

Das Einbrennen eines gusseisernen Dutch Oven

Das Einbrennen eines Dutch Oven ist ein wesentlicher Schritt, um eine starke und dauerhafte Schutzschicht zu erzeugen. Diese Schutzschicht verhindert das Ansetzen von Speisen und schützt das Gusseisen vor Rost.

  • Reinigung: Bevor Du mit dem Einbrennvorgang beginnst, solltest Du den Dutch Oven gründlich reinigen. Verwende warmes Wasser und ein mildes Waschmittel, um eventuelle Produktionsrückstände zu entfernen. Die Oberfläche vorsichtig mit einer weichen Bürste abreiben, um sie zu reinigen. Den Dutch Oven gut abspülen und gründlich abtrocknen.
  • Öl auftragen: Trage eine dünne Schicht Pflanzenöl auf die gesamte Oberfläche des Dutch Oven auf, auch auf den Deckel. Wähle ein Öl mit einem hohen Rauchpunkt, z. B. Lein-, Raps- oder Traubenkernöl. Achte darauf, dass sowohl die Innen- als auch die Außenseite mit Öl benetzt ist. Wische überschüssiges Öl mit einem sauberen Tuch oder Küchenpapier ab.
  • Im Ofen: Diese Methode ist ebenso beliebt wie einfach. Den Topf in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben und 1 bis 2 Stunden backen. Den Topf im Ofen abkühlen lassen.
  • Auf dem Herd: Diese Methode ist praktisch, wenn Du keinen Zugang zu einem Ofen hast. Eine dünne Schicht Öl auf die Innen- und Außenseite des Topfs auftragen. Den Topf auf der größten Flamme des Herds erhitzen, bis das Öl zu rauchen beginnt. Den Topf während des Vorgangs bewegen, um sicherzustellen, dass das Öl gleichmäßig verteilt wird.
  • Über einem Lagerfeuer: Die bei weitem coolste Methode ist das Einbrennen Deines gusseisernen Topfs über einem Feuer. Reinige den Topf gründlich und trage eine dünne Schicht Öl auf. Hänge den Topf über das Feuer oder stelle ihn auf den Grill und lasse ihn 20-30 Minuten lang heiß werden, bis das Öl zu rauchen beginnt.
  • Lasse den Dutch Oven vollständig abkühlen. Dies sorgt dafür, dass die Schutzschicht gut aushärtet. Wiederhole den Einbrennvorgang gegebenenfalls, um einen noch besseren Schutz zu erreichen.

Dutch Oven Reinigung

Lasse den Dutch Oven nach der Verwendung vollständig abkühlen. Versuche nicht, den Topf zu reinigen, solange er noch heiß ist, da dies zu Schäden führen kann. Verwende einen Holz- oder Silikonspatel, um alle Speisereste von der Oberfläche des Dutch Oven zu entfernen. Achte dabei darauf, die Schutzschicht nicht zu beschädigen. Fülle dann den Dutch Oven mit warmem Wasser und verwende bei Bedarf ein mildes Waschmittel. Verwende einen weichen Schwamm oder eine Bürste, um den Dutch Oven innen und außen zu reinigen. Vermeide die Verwendung von Scheuermitteln oder Stahlwolle, da diese die Schutzschicht entfernen können. Spüle den Dutch Oven gründlich mit klarem Wasser aus, um alle Seifenreste zu entfernen. Trockne den Topf mit einem trockenen Tuch ab, um zu verhindern, dass sich Rost bilden kann. Vergewissere Dich, dass alle Feuchtigkeit sowohl von innen als auch von außen entfernt worden ist.

Dutch Oven Aufbewahrung

Trage nach dem Reinigen und Trocknen eine dünne Schicht Fett auf die Innen- und Außenflächen des Dutch Oven auf. Dies trägt dazu bei, die Schutzschicht zu erhalten und zu schützen. Verwende dazu Kokosöl, Sonnenblumenöl, diese spezielle Petromax Pflege- und Schutzspülung oder das Lodge Seasoning Spray. Bewahre den Dutch Oven an einem trockenen Ort mit leicht geöffnetem Deckel auf, damit die Luft zirkulieren kann und sich keine Feuchtigkeit ansammelt. Regelmäßige Pflege und Reinigung nach jedem Gebrauch tragen dazu bei, dass Dein Dutch Oven in gutem Zustand bleibt und sich seine Lebensdauer verlängert. Vermeide die Verwendung von scharfen Chemikalien oder Scheuermitteln, die die Schutzschicht oder die Oberfläche des Dutch Oven beschädigen können.