Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Vor 15.30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt
Gratis Versand ab € 75
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Einstellen eines Fernglases

Das Einstellen von Ferngläsern kann eine knifflige Angelegenheit sein. Möglicherweise siehst Du schwarze Ränder, kannst das Fernglas nicht scharf stellen oder hast Du andere Probleme. Wir erklären Dir ausführlich, wie Dein Fernglas funktioniert.

Was bedeutet es, ein Fernglas einzustellen?

Sie musst bestimmte Teile des Fernglases einstellen, bevor es für Dich richtig funktioniert. Du passt die Augenmuscheln an und stellst die richtige Breite ein. Außerdem solltest Du die Dioptrieneinstellung anpassen, wenn Dein Fernglas über diese Möglichkeit verfügt. Damit wird die Abweichung zwischen der Stärke Deiner Augen ausgeglichen. Schließlich musst Du das Fernglas scharf stellen.

Ein Begriff, der Dir vielleicht auch schon begegnet ist, ist die binokulare Prismeneinstellung. Dies ist eine sehr schwierige Aufgabe, die Du nicht selbst erledigen kannst. Wende Dich dazu an einen Fachbetrieb oder sende das Fernglas an den Hersteller zurück. Hier kann das Prisma des Fernglases wieder richtig eingestellt werden.

Wenn Du das Fernglas einstellen willst, gehe folgendermaßen vor:

Schritt 1: Einstellen der Augenmuscheln

Trägst Du eine Brille, oder nicht? Ferngläser haben fast immer Augenmuscheln, die man ein- und ausklappen oder umklappen kann. Diese Kappen sorgen dafür, dass der Abstand zwischen Deinem Auge und dem Betrachter richtig ist. Das ist wichtig, weil man sonst kein vollständiges Bild hat und es an Klarheit fehlt. Wenn Du eine Brille trägst, musst Du die Augenmuscheln nach innen drehen oder umklappen. Wenn Du keine Brille trägst, musst Du sie herausdrehen oder herausziehen/falten.

Schritt 2: Einstellung der richtigen Breite

Es ist wichtig, die Breite des Fernglases (genauer gesagt, den Abstand zwischen den Okularen) an den Abstand zwischen Deinen Augen anzupassen. Dies geschieht, indem Du die beiden Teile des Fernglases näher zusammen oder weiter auseinander bewegst. Betrachte ein Objekt in großer Entfernung und stelle die Breite des Fernglases so ein, dass Du mit beiden Augen ein vollständiges, rundes Bild erhälst. Wenn alles gut geht, wirst Du mit beiden Augen genau dasselbe sehen.

Überprüfe dies gegebenenfalls, indem Du abwechselnd das linke und das rechte Auge schließst, ohne das Fernglas zu bewegen.

Schritt 3: Dioptrieneinstellung

Die Dioptrieneinstellung dient dazu, eine etwaige Abweichung zwischen der Stärke Deiner Augen auszugleichen. Die Einstellung befindet sich in der Regel am rechten Okular, manchmal aber auch hinter dem zentralen Fokussierknopf, und manchmal kannst Du die Dioptrien durch Herausziehen des zentralen Fokussierknopfes einstellen.

Gehe wie folgt vor: Wähle ein Objekt in angemessener Entfernung und fokussiere mit dem zentralen Fokus für Dein linkes Auge (d.h. halte Dein rechtes Auge geschlossen, oder halte besse Deine Hand vor das rechte Okular).

Schließe dann Dein linkes Auge oder halte Deine Hand vor das linke Okular und stelle Dein rechtes Auge mit Hilfe der Dioptrieneinstellung scharf.

Schritt 4: Scharfstellen des Fernglases

Jetzt musst Du nur noch Dich auf das Objekt konzentrieren, das Du sehen möchtest. Tue dies, damit Du sofort scharf siehst. Wenn Du leicht daneben liegst, versuche Deine Augen, dies zu kompensieren, und Du siehst manchmal immer noch scharf, aber es wirkt ermüdend.

Ferngläser häufiger einstellen

Du hast nun die Einstellung des Fernglases abgeschlossen. Natürlich kann es sein, dass Du dies in Zukunft öfters tun musst. Wenn Du das Fernglas ausleihst, muss die andere Person es auf seine Augen anpassen. Denke daran, dass Du diese Schritte öfters durchlaufen wirst.