Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Heute bestellt, Morgen versandt
Gratis Versand ab € 50
Verlängerte Rückgabefrist bis 31. Januar 2023
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Welches Fernglas für die Vogelbeobachtung?

Fragst Du Dich auch immer, welcher Vogel da auf dem Ast so schön singt? Oder was da so alles in Deinem Garten herumfliegt? Ein gutes Fernglas macht das Beobachten von Vögeln deutlich einfacher. Dadurch kommt man dem Vogel sehr nahe und seine Identifizierung wird zum Kinderspiel. Aber worauf solltest Du achten, wenn Du ein Fernglas für die Vogelbeobachtung suchst? Wir erklären es Dir gerne.

Die Vergrößerung

Wenn Du Vögel beobachtest, möchtest Du die Vögel am Himmel genau im Auge behalten. Daher haben diese Ferngläser oft eine Vergrößerung von 8x bis maximal 10x. Ferngläser mit einer geringeren Vergrößerung als 8 holen das Bild nicht nah genug heran. Ferngläser mit einer 8-fachen Vergrößerung bieten ein ruhiges Bild und ein großes Sichtfeld. Dadurch kannst Du die Vögel gut verfolgen. Eine Vergrößerung von mehr als 10 ermöglicht es Dir zwar, mehr Details zu sehen, führt aber auch zu einem weniger stabilen Bild. Jede Vibration wird nämlich auch mit vergrößert. Letztlich hängt die Wahl der Vergrößerung davon ab, wie stabil Deine Hände sind, und natürlich auch von Deinen persönlichen Vorlieben. Also einfach ausprobieren!

Objektivdurchmesser

Der Durchmesser des Objektivs ist wichtig, denn er bestimmt die Lichtleistung und das Seherlebnis des Nutzers sowie das Gewicht und die Größe des Fernglases. Die Zahl hinter dem x auf jedem Fernglas gibt den Objektivdurchmesser an. Ein Fernglas mit der Bezeichnung 8x42 hat also einen Objektivdurchmesser von 42 mm. Je größer diese Zahl ist, desto mehr Licht kann in das Fernglas eindringen. Das sorgt für bessere Farben und ein klareres Bild. Aber je höher diese Zahl wird, desto größer und schwerer ist das Fernglas. Dadurch will man das Fernglas natürlich nicht überall mit hinnehmen. Es geht also immer darum, einen Kompromiss zu finden. Ferngläser mit einem Objektivdurchmesser von 42 mm sind eigentlich immer gut für die Vogelbeobachtung geeignet. Das ist ein guter Komprosmiss zwischen Größe und Bildqualität.

Gehst Du in der Dämmerung oder vielleicht sogar nachts Vögel beobachten? Achte dann auch auf die Dämmerungszahl. Je höher die Zahl, desto mehr Details sind bei schwachem Licht zu erkennen. Für die Beobachtung von Vögeln in der Dunkelheit sollte die Dämmerungszahl bei mindestens 20 liegen.

Breite des Sichtfelds

Wenn Du Vögel am Himmel beobachtest, brauchst Du ein Fernglas mit einem breiten Sichtfeld. Sonst verlierst Du den Vogel schnell aus dem Bild. Das Sichtfeld ist abhängig von der Vergrößerung, aber auch von der Konstruktion des Fernglases. Dies ist bei jedem Fernglas unterschiedlich. Bei einem 8x42 Fernglas ist ein Sichtfeld von etwa 130 m auf 1000 m gut und ein Sichtfeld von etwa 140 m auf 1000 m sehr gut. Bei einem 10x42 Fernglas ist ein Sichtfeld von etwa 115 m auf 1000 m ein guter Wert.

Schnelle Fokussierung

Beim Beobachten von Vögeln ist es wichtig, dass das Fernglas schnell fokussiert. So kannst Du einen sich schnell fliegenden Vogel gut im Fokus behalten. Bei einigen Ferngläsern muss der Fokussierknopf mehrmals gedreht werden, um von der Nähe in die Ferne zu fokussieren, während bei anderen, wie z. B. unseren Eden Quality ED und HD 8x42 Ferngläsern, eine einzige Umdrehung genügt. Aber selbst mit einer schnellen Fokussierung braucht es anfangs etwas Übung. Aber keine Sorge, das lernt man ganz von allein!

Nur welches Modell ist das richtige?

Es gibt viele Begriffe und Dinge, auf die man vor dem Kauf eines Fernglases achten sollte. Aber was ist nun ein gutes Fernglas für einen beginnenden Vogelbeobachter? Und was ist ein gutes, bezahlbares Fernglas? Im Folgenden haben wir einige Optionen für Dich aufgelistet, sortiert nach Preis. All diese Ferngläser sind für die Vogelbeobachtung in jedem Fall eine gute Wahl!

Die besten Ferngläser bis 400 €

Die besten Ferngläser über 400 €