Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Der Gebrauch einer Mandoline

Mit einer Mandoline sparst Du Zeit und Mühe. Möchtest Du wissen, wie? Es geht ganz einfach!

Die Mandoline feiert ihr Comeback! Dieser praktische Küchenhelfer, der bereits zu Großmutters Zeiten gebraucht wurde, ist wieder total hip, und das nicht ohne Grund! Mit einem Gemüsehobel lassen sich Obst und Gemüse einfach, schnell und selbst große Mengen in no-time schneiden. Im Gegensatz zu normalen Küchenmaschinen sind Mandolinen außerdem super einfach zu reinigen!

Neugierig geworden?

Das Schneiden mit einer Mandoline in drei einfachen Schritten:

1. Den richtigen Messereinsatz wählen

Zuerst sollte man sich entscheiden, mit welcher Klinge man schneiden möchte. Die Wahl des Messers ist abhängig von der gewünschten Schnittform und natürlich auch von den verschiedenen Möglichkeiten, die die Mandoline bietet. Mit der Schnittform meinen wir beispielsweise Scheiben, Streifen, Würfel oder Julienne-Schnitte.

2. Höhe einstellen

Wichtig beim Gebrauch einer Mandoline ist die richtige Einstellung der Schnitthöhe. Diese Höhe bestimmt die Dicke, mit denen das Obst oder Gemüse geschnitten wird.

3. Schneiden

Hast Du die Mandoline wunschgemäß eingestellt? Zeit zum Schneiden! Die meisten Mandolinen werden mit einem speziellen "Schneide-Hut" geliefert. Mit diesem Schnittguthalter bewegt man das Obst oder Gemüse schnell und sicher über die Mandoline. Der Halter hält das Schnittgut sicher fest, und Deine Finger sind geschützt. Im Eiltempo werden Scheiben, Würfel oder Streifen gleicher Größe gehobelt. Du erhälst gleichmäßige Stücke für beispielsweise einen appetitlichen, leckeren Salat. So werden Deine Gerichte auch zu einem Augenschmaus!

Alle Mandolinen ansehen

Ähnliche Topics
Versand
dhl
gls
Abholen
ups
Zahlungsmöglichkeiten
payment-eps
payment-sofortueberweisung
payment-klarna
payment-visa
payment-mastercard
payment-paypal
ATÖsterreich