Heute bestellt, Montag verschickt Gratis Versand ab € 50 Längere Rückgabefrist bis 31.01.2019
9,7
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

Messer Schleifen & Pflege

Wetzstahl: Für die regelmäßige Messerpflege

Wetzstahl ist nicht zum Schärfen von stumpfen Messern geeignet. Mit einem Wetzstahl bekommt man lediglich etwas Schärfe vom Messer zurück. Wetzstähle sind ein ideales Mittel, für die regelmäßige Pflege von Messern.

Den größten Effekt erzielt ein Wetzstahl auf einer weichen Stahlsorte. Zudem sollte ein Wetzstahl immer härter als die Klinge eines Messers sein. Ein Wetzstahl ist nicht vergleichbar mit einem Keramik- oder Diamant-Schleifstab. Zum tatsächlichen Schleifen Deiner Messer, sind Schleifstäbe die bessere Wahl.

Wie funktioniert ein Wetzstahl?

Bei häufigen Gebrauch, verliert jedes Messer nach einiger Zeit an Schärfe. Der Stahl der Schnittkante wird aufgeraut und es entsteht sogenannter Grat. Dieser Grat ist mit bloßem Auge nicht erkennbar. Mit einem Wetzstahl, lässt sich dieser Grat entfernen. Das Material wird an seine Ausgangsposition zurück gebracht und das Messer kann wieder besser schneiden. Für komplett stumpfe Klingen, sollte ein Schleifstein oder einen Keramik-Schleifstab benutzt werden.

Wie benutzt man einen Wetzstahl?

Ein Wetzstahl sollte immer größer als das Messer sein. Daher gibt es Wetzstähle in verschiedenen Größen. Aber wie benutzt man einen Wetzstahl? Man setzt das Messer mit der Spitze am Griff, auf der äußersten Stelle des Wetzstahls an und beginnt von dieser Position an zu wetzen. Dabei ist die Schneide des Messers einem zugewandt. Europäische Messer werden in einem Winkel von 20 Grad gewetzt. Asiatische Messer werden mit einem kleineren Winkel, von max. 15 Grad gewetzt. Das Messer wird im selben Winkel auf sich zu bewegt. Dabei wird die Schneide über den Wetzstahl gezogen. Dieser Vorgang wird an der Unterseite des Schleifstabs wiederholt, um die andere Seite der Schneide zu wetzen. Mehr Informationen findest Du unter unserer Infoseite über Wetzstahl.

Wie pflegt man einen Wetzstahl?

Beim intensiven Gebrauch von Messern, kommt Wetzstahl regelmäßig zum Einsatz. Hierdurch kann sich der Wetzstahl dunkel färben. Diese Verfärbung kann mit einem Oliven- oder Sonnenblumenöl getränkten Küchenpapier entfernt werden. Genauso wie viele andere Produkte, unterliegt auch Wetzstahl nach einiger Zeit einer natürlichen Abnutzung und sollten ausgetauscht werden.