Vor 19.00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt Gratis Versand ab € 50 Längere Rückgabefrist bis 31.01.2019
9,7
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

Messer Schleifen & Pflege

Ardennes Coticule – schleifen mit einem Naturprodukt

Ardennes Coticule Logo

Der Rohstoff der Schleifsteine von Ardennes Coticule wird schon seit 1625 in den Belgischen Ardennen gewonnen. Die Schleifsteine von Ardennes Coticule sind auch unter dem Namen “Belgische Brocken” bekannt. Diese Bezeichnung rührt von den Gesteinsbrocken her, die man für die Herstellung von Coticule und Belgischem Blauem Nassstein („Belgische Blauwe Wetsteen“) einsetzt. Beide Produkte sind echte Naturprodukte, die in einem sehr arbeitsintensiven Prozess abgebaut werden.

Ardennes Coticule verwendet auch alle Restprodukte, die beim Abbau der Steine anfallen. Für die Herstellung eines Kilos brauchbaren Nasssteins benötigt man eine Tonne Schiefergestein. Mit einem Cotile oder einem Belgischen Blauen Nassstein hälst Du ein exklusives natürliches Schleifinstrument in den Händen.

Coticule und Belgischer Blauer Nassstein

Beide Produkte schleifen Messer rasiermesserscharf. Coticule ist ein gelber Stein, der auf (nicht für das Schleifen geeignetem) Schiefergestein geliefert wird. Der Belgische Blaue Nassstein enthält weniger Granat als der Coticule und ist größer. Der Stein ist härter und schleift langsamer als der Coticule. Das Ergebnis, das mit beiden Schleifsteinen erzielt werden kann, ist nahezu identisch. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, ist jeder Stein ein Unikat.

Ardennes Coticule verfügt über eine Schiefergrube mit Absetzungen, die weltweit einzigartig sind. Die Absetzungen bestehen aus Sedimentgestein, das sich in rund 480 Millionen Jahren gebildet hat. Es setzt sich aus grau-gelber vulkanischer Asche und Ton zusammen, in dem sich harter Granat befindet. Teile des gewonnenen Schiefergesteins werden schon seit Jahren als Schleifstein eingesetzt. Der für die Herstellung von Nasssteinen nicht geeignete Teil wird so viel wie möglich für die Produktion von Steinrohren und Ziegelsteinen eingesetzt.