Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Vor 15.30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt
Gratis Versand ab € 50
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Ein Damastmesser kaufen? Wir haben eine große Auswahl an Damast Küchenmessern

Es gibt mehrere bekannte Küchenmesser-Marken, die Messer aus Damaststahl anbieten, wie beispielsweise Messer von Kai Shun, Sakai Takayuki oder Tojiro oder Messer aus der Eden Classic Damast sowie Eden Hammered Damast-Serie. Die Messer unterscheiden sich in der Anzahl der Damastschichten voneinander, aber sie haben alle eine Gemeinsamkeit: die Messer sind umwerfend schön. Unser Sortiment umfasst eine riesige Auswahl an guten Küchenmessern, rasiermesserscharfen japanischen Messern sowie rund dreihundert Küchenmesser mit einer Klinge aus Damaststahl.

Mehr lesen
334 Produkte
Schnelle Lieferung aus eigenem Vorrat
Gratis Versand ab 50 €
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen Anmelden
17.000+ Produkte im Sortiment
Schnelle Lieferung aus eigenem Vorrat
Gratis Versand ab 50 €
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen Anmelden
17.000+ Produkte im Sortiment
Schnelle Lieferung aus eigenem Vorrat
Gratis Versand ab 50 €
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen Anmelden
17.000+ Produkte im Sortiment
Schnelle Lieferung aus eigenem Vorrat
Gratis Versand ab 50 €

Was ist Damaststahl?

Heutzutage gibt es viele Messer mit einer Klinge aus Damaststahl. Aber was genau ist Damaststahl? Damaststahl ist ein Stahl, der aus mehreren übereinander geschmiedeten Stahlschichten besteht. Damaststahl wird auch Damast, Damaszener Stahl, Damaskusstahl oder gefalteter Stahl genannt. Die Herstellung von Damaststahl ist eine Kunst für sich. Dadurch gleicht kein Messer dem anderen und jedes Damastmesser besitzt ein eigenes, einzigartiges Muster. Möchtest Du mehr darüber erfahren? Lies dann dazu in unserem Infotopic: Was ist Damaststahl?

Warum sind Damastmesser so teuer?

Das ist eine gute Frage. Wir nennen die Messer allerdings lieber "kostbar" als "teuer". Die Preise sind nämlich gut zu erklären, wenn man sich die Arbeit anschaut, die in so einem Damaszenermesser steckt.

Wenn man sich einmal in die Herstellung von Damaststahl vertieft, stellt man fest, dass darin unglaublich viel Schmiedehandwerk steckt. Selbst "industriell" gefertigter Damaststahl erfordert außergewöhnlich viel Zeit und Arbeitskraft.

Zudem benötigt Damaskusstahl ein paar zusätzliche Arbeitsschritte in der Verarbeitung. Man kann beispielsweise ein Damaskus-Messer perfekt formen, schleifen und polieren. Das ergibt wunderschöne Messer! Allerdings sieht man dann nichts mehr vom schönen Damastmuster. Dazu muss der Stahl auch geätzt werden, manchmal selbst sogar mehrere Male mit verschiedenen Mitteln. Und anschließend wird der Stahl danach auch noch einmal poliert. Und danach noch einmal geätzt. Jeder Messermacher hat dafür sein eigenes Rezept. Mit allen diesen Schritten im Kopf, kann man sich vielleicht vorstellen, warum ein Messer mit einer Klinge aus Damaststahl im wahrsten Sinne des Wortes "kostbar" ist.